AvaTrade Software Erfahrungen 2016: MetaTrader4 oder AvaTrader?

AvaTrade Betrug oder seriös?Für den Online-Handel zeigt der Broker AvaTrade gleich zwei professionelle Handelsplattformen auf. Dabei ist der MetaTrader 4 sicherlich ein Begriff für erfahrene Trader. Mit dem AvaTrader stellt der Broker eine firmeneigene Handelsplattform zur Verfügung. Der Broker hat sich auf den Forex- und CFD-Handel spezialisiert und stellt seinen Kunden ein umfassendes Handelsangebot an die Seite. Der folgende Artikel bietet eine Übersicht über die Funktionen der beiden Handelsplattformen. Zudem kann der Handel auch über automatisierte Handelsplattformen umgesetzt werden, was nicht nur für Anfänger eine interessante Möglichkeit darstellt.

5 Vorteile von AvaTrade im Überblick:

  • Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro
  • MetaTrader 4 und AvaTrader verfügbar
  • über 200 handelbare Finanzinstrumente
  • variable und feste Spreads
  • kostenloses Demokonto

Inhalt:
1. Wissenswertes zum AvaTrade Handelsangebot
2. Kontoeröffnung und Ersteinzahlung
3. AvaTrader – firmeneigene Handelsplattform
4. MetaTrader 4 – leistungsstarke Plattform
5. Automatisierte Handelsplattformen nutzen?
6. Mobiles Trading per App
7. Kenntnisse erweitern – Demokonto und Live-Webinare
8. Fazit: AvaTrade Online-Handel über professionelle Handelsplattformen

AvaTrade kein Betrug sondern seriös

Wissenswertes zum AvaTrade Handelsangebot

Der Online-Broker AvaTrade führt den Hauptsitz in Dublin, Irland. Die irische Zentralbank ist für die Regulierung zuständig. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen noch über weitere Niederlassungen in anderen Ländern, darunter Tokyo und Sydney. Seit dem Jahr 2016 zeigt der Broker sein Angebot auch auf dem südafrikanischen Markt auf. Der Online-Handel ist aktuelle in 14 Sprachen möglich. Für die Webseite besteht eine Sprachenauswahl, sodass interessierte Trader aus Deutschland eine entsprechende Einstellung vornehmen können. Die Webseite präsentiert sich übersichtlich und stellt das Handelsangebot und die zugehörigen Konditionen transparent dar.

Es sind über 60 Währungspaare aufgeführt, mit denen Trader mit Spreads ab 0,8 Pips handeln können. Neben dem Handel mit Währungspaaren ist auch der CFD-Handel mit einer attraktiven Auswahl an Basiswerten möglich. Der Handel mit CFDs auf Aktien ist dabei zu nennen. Aber auch im Bereich der Rohstoffe sind ausgesuchte Edelmetalle und Öl- und Energie-CFDs vertreten. Sicherlich verfügt ein umfassendes Angebot auch über alle wichtigen Orderarten. Bei AvaTrade sind Entry- und Market-Orders aufgezeigt. Zudem ist das Setzen von Stop- und Limit-Order möglich. Die aufgeführten Orderarten sind auf MetaTrader 4 und AvaTrader erhältlich, daher sollten sich Trader mit dem Eigenschaften der einzelnen Orderzusätze vertraut machen.

Fazit: Bei AvaTrade handelt es sich um einen regulierten Broker mit Hauptsitz im irischen Dublin. Der Handel mit CFDs und Forex ist online über verschiedene Plattformen möglich. Dazu stellt AvaTrade über 60 Währungspaare und zahlreiche Basiswerte für den CFD-Handel bereit. Die Konditionen hierzu erweisen sich als fair und transparent dargestellt. Eine Informationseinholung ist über die Webseite leicht umzusetzen. Es ist eine Sprachenauswahl vorhanden. Auf MetaTrader 4 und AvaTrader sind wichtige Orderarten erhältlich.

AvaTrade Webseite

Die Website des Brokers AvaTrade

Kontoeröffnung und Ersteinzahlung

Bereits bei der Registrierung über das Online-Formular können Trader in Sachen Handelsplattform eine Auswahl treffen. Das Formular zur Kontoeröffnung ist über die Webseite aufrufbar. Neben dem Namen, E-Mail-Adresse, Aufenthaltsland und Telefonnummer ist noch eine Basiswährung für das Handelskonto anzugeben. Hierzu können Trader aus den drei Währungen EUR, USD und GBP wählen. Die Eingabe zum Punkt Handelsplattform kann aus den folgenden Möglichkeiten gewählt werden

  • AvaTrader
  • MetaTrader 4
  • Mirror Trader
  • variablen Spreads
  • Ava Optionen

Nach vollständiger Eingabe der geforderten Daten ist noch eine Verifizierung vorzunehmen, bevor die Ersteinzahlung auf das Handelskonto erfolgen kann. Dazu sind eine Kopie des Ausweises und eine Rechnung eines Versorgungsunternehmers in Kopie einzureichen. Hierzu können Trader beispielsweise die eigene Telefonrechnung verwenden. Die Mindesteinzahlung bei AvaTrade beträgt 100 Euro und zeigt sich somit relativ niedrig angesetzt. Natürlich kann das Handelskonto auch mit höheren Beträgen kapitalisiert werden. Es sind verschiedene Kontotypen aufgeführt, die sich nach der Mindesteinzahlung richten. Für Ein- und Auszahlungen können die Zahlungsarten Banküberweisung und Kreditkarte genutzt werden.

Fazit: Über die Webseite von AvaTrade können sich Trader über das Online-Formular zur Kontoeröffnung registrieren. Dabei ist eine Auswahl an Handelsplattformen aufgezeigt, sodass Trader die gewünschte Plattform auswählen können. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro. Ein- und Auszahlungen können per Kreditkarte oder Banküberweisung getätigt werden. Zur Kontoeröffnung gehört die Verifizierung durch die geforderten Dokumente.

AvaTrader – firmeneigene Handelsplattform

Der Forex- und CFD-Handel bei AvaTrade kann mit dem AvaTrader realisiert werden. Dabei kann der Handel über den AvaTrader direkt über Charts oder aber über die Werkzeugleiste geschehen. Trader können sich für eine Methode entscheiden, die zu den eigenen Anforderungen passt. Die Ansicht kann zudem auf die eigenen Wünsche hin angepasst werden, sodass Trader wichtige Daten stets im Blick haben. Mit AvaTrader Web ist das einloggen in das eigene Konto vom Internet-Browser möglich, dazu zeigen sich die Folgenden als kompatibel

  • Google Chrome
  • Firefox
  • Safari
  • Internet Explorer

Neben den Funktionen für den Handel bietet der AvaTrader noch praktische Analysemöglichkeiten. Zudem können ausgesuchte Marktnachrichten eingesehen werden, sodass sich Trader über die Entwicklungen auf den Märkten auf dem Laufenden halten können. Es kann auf eine große Auswahl an Alarmen und Diagramm-Werkzeugen zugegriffen werden, was den Handel unterstützt. Die Handelsoberfläche des AvaTrader zeigt sich benutzerfreundlich angelegt, was den Einstieg für Anfänger erleichtert.

Fazit: Mit dem AvaTrader können über 200 Finanzinstrumente gehandelt werden. Dazu können Trader auf eine benutzerfreundliche Handelsoberfläche zugreifen, die mehr als die nötigen Funktionen für den Handel bietet. Effektive Tools zur Analyse und ausgesuchte Marktnachrichten können über den AvaTrader genutzt werden. Es ist eine große Auswahl an Alarmen und Diagramm Werkzeugen verfügbar, was sich für Trader als vorteilig erweist.

AvaTrade kein Betrug sondern seriös

MetaTrader 4 – leistungsstarke Plattform

Der MetaTrader 4 stellt die wohl weltweit bekannteste Handelsplattform dar. Nicht nur Profis handeln über AvaTrade, auch Einsteiger sammeln über den Broker erste Erfahrungen im Handel. Die Oberfläche des MetaTraders 4 beweist dabei eine intuitive Bedienbarkeit, sodass sich auch Anfänger schnell zurechtfinden dürften. Dabei können Trader zwischen festen und variablen Spreads wählen. Es sind über 30 Tools zur umfassenden Analyse aufgezeigt, darunter Trendlinien. Fenster und Symbolleisten können individuell eingestellt werden.

Es können tägliche Marktanalysen genutzt werden, was sich beim Handel und der Erarbeitung der passenden Strategie als relevant zeigt. Zudem ist eine flexible Lot-Größe ab 0,01 Micro-Lots aufgezeigt. Um den MetaTrader 4 herunterzuladen, ist das Betriebssystem Windows XP oder höher erforderlich. Wer über den Internet-Browser handeln möchte, kann dies mit MT4 Web umsetzen. Bei Fragen kann das mehrsprachige Support-Team kontaktiert werden.

Fazit: Der MetaTrader 4 ist eine beliebte Wahl und das sowohl bei erfahrenen Tradern als auch bei Einsteigern. Die Oberfläche ist übersichtlich angelegt und die Funktionen können intuitiv bedient werden. Es ist das Betriebssystem Windows XP oder höher erforderlich, damit der MetaTrader 4 heruntergeladen werden kann. Zur umfassenden Analyse sind über 30 Tools aufgezeigt. Trader können zwischen festen und variablen Spreads wählen.

Automatisierte Handelsplattformen nutzen?

Im Angebot von AvaTrade fällt die Auswahl an automatisierten Handelssystemen auf. Es werden dazu gleich mehrere externe Angebote aufgeführt, die sich für Trader als interessant zeigen. Mit dem Mirror Trader können Rohstoffe, CFDs, Devisen und mehr gehandelt werden. Zu dem Merkmalen des Mirror Traders gehört, dass Strategien von erfahrenen Tradern gespiegelt werden können. Dabei können sich Trader zwischen manuellen Trading, dem automatischen Mirroring oder auch dem Semi-Mirroring entscheiden. Darüber hinaus sind noch die folgenden Möglichkeiten in puncto automatisiertes Trading aufgeführt:

  • Signal Trader
  • ZuluTrade
  • Api-Handel

Es wird ein AvaTrader-Konto benötigt, um die API-Bibliotheken nutzen zu können. Darüber hinaus haben Trader beim Broker Zugriff auf MQL5-Signale. Dabei ist MQL5 voll in den MetaTrader 4 integriert. Es können Auto-Trading-Signale abonniert werden. Über das AvaTrade Demokonto ist das Ausprobieren von MQL5-Signale möglich.

Fazit: Trader können automatisierte Handelsplattformen nutzen, um Strategien von erfahrenen Tradern zu kopieren. AvaTrade führt hierzu verschiedenen externe Angebote auf, zu denen ZuluTrade, Mirror Trader und Signal Trader gehören. Integriert in den MetaTrader 4 ist MQL5, sodass Signale von der Handelsplattform aus abonniert werden können. Durch die Nutzung von automatisierten Handelsplattformen können Trader Zeit einsparen. Zudem können Trader mit wenig Erfahrung profitieren.

Ava Mirror

Der Mirror Trader bietet Händlern noch mehr Flexibilität.

Mobiles Trading per App

Passend zu MetaTrader4 und AvaTrader sind Trading-Apps vorhanden, die kostenlos heruntergeladen werden können. Dazu können mobile Endgeräte wie Smartphone und Tablet, die über iOS- oder Android-System verfügen, genutzt werden. Für iPhone, iPad und iPod touch steht die Trading-App von AvaTrade im App Store bereit. Wer ein mobiles Endgerät mit Android-System nutzen möchte, benötigt die Version 4.1 oder höher. Die Trading-App steht bei Google Play zum Download bereit. Die Oberfläche der Applikation zeigt sich optimiert, sodass Trader die Funktionen unkompliziert bedienen können.

Über die Trading-App des Brokers können Trader den Kontostand von unterwegs aus aufrufen, um das aktuelle Guthaben zu überblicken. Der Zugriff auf das Handelskonto von fest jedem Ort aus, ermöglicht es Tradern flexibel zu handeln, ohne dabei von einem festen Standpunkt, wie dem heimischen PC abhängig zu sein. Auf alle offenen Positionen und Entry-Orders kann über die Funktionen der App zugegriffen werden. Zudem ist das Schließen von Positionen möglich, was sich als klarer Pluspunkt darstellt. Das Setzen von Limits und Stops können Trader ebenfalls über die AvaTrade App realisieren. Charts werden in Echtzeit angezeigt und hinzu kommt, dass eine große Auswahl von Chartarten zur Verfügung steht.

Fazit: Die Nutzung der AvaTrade App ist sicherlich nicht nur für viel beschäftigte Trader eine Alternative. Der Zugriff auf offene Positionen ist über die App von unterwegs aus möglich. Insgesamt erweisen sich die Funktionen und Tools der Trading-App als überzeugend und hilfreich. Auch das Setzen von Limits und Stops ist ausführbar. Zudem können Positionen über die App geschlossen werden, was sich als vorteilig zeigt.

Die Einlagensicherung bei AvaTrade

Die Einlagensicherung bei AvaTrade

Kenntnisse erweitern – Demokonto und Live-Webinare

Um die Kenntnisse über den Handel an sich und die Funktionen der Handelsplattformen zu erweitern, können Trader das kostenlose AvaTrade Demokonto nutzen. Das Demokonto ist nicht unbegrenzt nutzbar. Es liegt eine Gültigkeit von 21 Tagen vor. Innerhalb dieser Zeit können Trader den Handel mit virtuellen Beträgen risikolos erproben. Das Demokonto wird dazu mit einem virtuellen Guthaben von 100.000 Euro bestückt. Wer sich für die Nutzung entscheidet, kann sich über das entsprechende Formular auf der Webseite anmelden. Die Registrierung erfolgt schnell, sodass Trader sofort mit dem Handel beginnen können.

Des Weiteren zeigt der Broker kostenlose Leistungen im Bereich der Schulungsangebote auf. Einen Nutzen können dabei nicht nur Einsteiger erzielen, auch für erfahrene Trader sind informative und weiterbildende Maßnahmen verfügbar. Dazu zählen Live-Webinare, die für Forex– und CFD-Händler ausgelegt sind. Für eine Teilnahme an einem Live-Webinar ist eine Anmeldung nötig. Zudem steht eine Auswahl an Video-Lernmaterial bereit. Es liegen Schulungsmaterialien für Anfänger und Trading-Strategien vor. Auch Trading-Tools für Fortgeschrittene werden in einigen Videos behandelt. Ein gratis eBook kann bei Interesse heruntergeladen werden. Der Wirtschaftskalender kann als wichtige Informationsquelle dienen, um die aktuellen Begebenheiten auf den Finanzmärkten zu überblicken. Insgesamt präsentieren sich angebotenen Schulungsmöglichkeiten umfassend und hilfreich für den Handel.

Fazit: Wer nicht unvorbereitet in den Forex- und CFD-Handel über AvaTrade einsteigen möchte, kann zunächst das kostenlose Demokonto zum Testen nutzen. Dazu ist eine begrenzte Laufzeit von 21 Tagen vorgegeben. Die Höhe des virtuellen Guthabens beträgt 100.000 Euro, sodass Trader auch hohe Handelssummen setzen können. Über verschiedene Live-Webinare und Video-Seminare können sich Trader weiterbilden, um das Erlernte für den erfolgreichen Handel einzusetzen. Auch ein gratis eBook kann bei Interesse heruntergeladen werden. Ein Blick in den Wirtschaftskalender informiert über die aktuellsten Ereignisse auf den Märkten.

Fazit: AvaTrade Online-Handel über professionelle Handelsplattformen

Durch die beeindruckende Auswahl an Handelsplattformen kann sich der Online-Broker AvaTrade auszeichnen. Darüber hinaus fällen auch das umfassende Handelsangebot und der informative Schulungsbereich positiv auf. Trader können sich zwischen dem bekannten MetaTrader 4 und dem AvaTrader, der als firmeneigene Lösung bereitgestellt wird, entscheiden. Dabei stehen Trading-Apps zu den Handelsplattformen zu Verfügung, über die Trader auf das Handelskonto zugreifen können. Mit einer ausgesuchten Auswahl an automatisierten Handelsplattformen, wie Mirror Trader und ZuluTrader bietet der Broker eine interessante Alternative an. Das Kopieren von Strategien oder Signalen kann über das automatisierte Trading erfolgen.

Neben den genannten Handelsplattformen ist der Optionshandel über AvaOptions möglich. Dabei handelt es sich um eine Forex-Optionen-Plattform, die eine große Auswahl an Laufzeiten und über 30 Währungspaare aufzeigt. Über das kostenlose AvaTrade Demokonto können Trader 21 Tage lang den Handel ohne Risiko und mit virtuellen Beträgen ausprobieren. Der regulierte Broker zeigt ein Handelsangebot von über 200 Finanzinstrumenten auf. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro und stellt somit eine vergleichsweise geringe Einstiegshürde dar. Es werden keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen seitens des Brokers aufgeführt. Als Zahlungsarten können Kreditkarte und Banküberweisung genutzt werden. Der Kundensupport ist mehrsprachig und kann bei Fragen über verschiedene Kontaktmöglichkeiten erreicht werden.

AvaTrade kein Betrug sondern seriös

Weitere Informationen zum Anbieter:
Zusammenfassung
Redakteur:
Karsten Niemtz
Anbieter:
AvaTrade Software
Author Bewertung: