Ist AvaFX Betrug oder Seriös? Wir klären auf

AvaTrade Betrug oder seriös?AvaFX (Mitte 2013 umbenannt in AvaTrade, es sind aber nach wie vor beide Bezeichnungen geläufig) gehört zu den führenden Forex-Brokern für Einsteiger, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. Der Broker bietet ein sehr umfangreiches Leistungspaket an und konnte schon viele Jahre Erfahrungen im Bereich des Devisenhandels sammeln.

Auch unsere AvaFX Erfahrungen können bestätigen, dass der Broker sich mit einem sehr interessanten und attraktiven Angebot am Markt präsentiert. Dabei gibt es einige Konditionen und Leistungen, die uns besonders positiv aufgefallen sind. Zu nennen sind hier zum Beispiel das 21 Tage lang nutzbare Demokonto, die umfangreichen Trading-Tools oder auch die Anzahl der handelbaren Währungspaare, die mit rund 64 sehr hoch ist.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 Argumente für AvaFX (AvaTrade):
  • Unser Erfahrungsbericht zu AvaFX
  • 1. Sitz und Regulierung: AvaTrade als vollregulierter Broker
  • 2. Handelsangebot: Fokus auf den Devisenhandel
  • 3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Kapitalisierung ab 100 Euro möglich
  • 4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4-Trading möglich
  • 5. Kontoeröffnung und Bonus: Kein Bonus vorhanden
  • 6. Demokonto: Zeitlich begrenztes Demokonto
  • 7. Service & Bildung: Viele Angebote vorhanden
  • 8. Einzahlung und Auszahlung: Kostenlose Ein- und Auszahlungen
  • 9. Seriosität: AvaTrade als seriöser, regulierter Broker
  • 10. Fazit: Unsere AvaFX Erfahrung: Keine Betrugsabsichten

5 Argumente für AvaFX (AvaTrade):

  • 1. Demokonto kostenlos für 21 Tage nutzbar
  • 2. viele Trading-Tools für Neulinge und Fortgeschrittene
  • 3. rund 64 Währungspaare handelbar
  • 4. Handel auch per Handy/Smartphone möglich
  • 5. Mindestdepotgröße nur 100 Euro

AvaTrade kein Betrug sondern seriös

Unser Erfahrungsbericht zu AvaFX

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: AvaTrade als vollregulierter Broker
2. Handelsangebot: Fokus auf den Devisenhandel
3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Kapitalisierung ab 100 Euro möglich
4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4-Trading möglich
5. Kontoeröffnung und Bonus: Kein Bonus vorhanden
6. Demokonto: Zeitlich begrenztes Demokonto
7. Service & Bildung: Viele Angebote vorhanden
8. Einzahlung und Auszahlung: Kostenlose Ein- und Auszahlungen
9. Seriosität: AvaTrade als seriöser, regulierter Broker
10. Fazit: Unsere AvaTrade Erfahrung: Keine Betrugsabsichten

1. Sitz und Regulierung: AvaTrade als vollregulierter Broker

Themenicon absichern_hedgen

Der Forex-Broker AvaFX konnte sich relativ schnell einen Namen machen, nachdem er im Jahre 2006 gegründet wurde. Inzwischen kann der Devisenbroker nach eigenen Angaben mehr als 200.000 registrierte Kunden zählen, was eine vergleichsweise große Anzahl ist. Pro Monat wickelt AvaFX inzwischen mehr als zwei Millionen Trades ab.
Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Irland (Dublin). Darüber hinaus gibt es noch weitere Niederlassungen in diversen anderen Ländern, unter anderem auch in Australien oder Japan. Reguliert wird der Broker ebenfalls, unter anderem auch von den zuständigen Aufsichtsbehörden in der Europäischen Union. Daher können Trader mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass AvaFX seriös arbeitet, was alleine durch die regelmäßige Überwachung gewährleistet wird.

Fazit: Den Hauptsitz hat der Broker AvaFX in Dublin und somit ist das Unternehmen von der Finanzaufsichtsbehörde dieses Landes reguliert. Weiterhin gilt die einheitliche EU-weite Finanzmarktrichtlinie, der alle Finanzdienstleister in der Europäischen Union folgen müssen. Somit erübrigt sich die Frage danach, ob AvaFX Betrug oder seriös ist.
Den AvaTrade-Testbericht gibts auch auf YouTube: jetzt anschauen! (© forexhandel.org)

2. Handelsangebot: Fokus auf den Devisenhandel

Themenicon Binaere_Optionen_oder_ForexDer Forex Broker AvaFX bietet sowohl den Handel mit Währungen als auch mit Rohstoffen an. Derzeit können alleine rund 64 Währungspaare gehandelt werden. Dazu gehören alle Hauptwährungspaare sowie zahlreiche Nebenwährungen und exotische Paare. Diese Auswahl stellt zwar die die umfangreichste dar, die zu finden ist, aber sie ist durchaus ausreichend, um individuelle Handelsstrategien umsetzen zu können und ausreichend Handelschancen zu finden. Darüber hinaus sind diverse Rohstoffe, Indizes und Aktienwerte handelbar, in der Regel über das Instrument der CFDs. Somit sind die Handelsmöglichkeiten auch nach unseren Erfahrungen mit AvaFX sehr vielfältig.

Fazit: In erster Linie hat sich AvaFX auf den Handel mit Währungspaaren spezialisiert. In diesem Bereich können Trader aus rund 50 Devisenpaaren Wählen. Weiterhin ist bei AvaFX der Handel mit Differenzkontrakten möglich und dabei stehen Basiswerte wie Aktien, Indizes und Rohstoffe zur Verfügung.

3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Kapitalisierung ab 100 Euro möglich

Themenicon KontrakteWas die Handelskonditionen angeht, gelten bei AvaFX transparente Preismodelle und verständliche Regelungen. Als Market Maker finanziert sich AvaFX ausschließlich über fixe oder variable Spreads und diese beginnen beim Forex Handel bei 3 Pips. Welche Spreads dabei berechnet werden, hängt von der gewählten Handelsplattform ab.
Der Maximalhebel liegt beim FX-Trading bei 400:1. Wer sich ausführlich über alle geltenden Konditionen informieren möchte, kann sich die ausführlichen und aktuellen Marktinformationstabellen anschauen und ist somit immer auf dem neuesten Stand. Was die Mindesteinlage angeht, hat unser Test gezeigt, dass der Broker den Einstieg in den Handel auch Kleintradern möglich macht. Es sind lediglich 100 Euro einzuzahlen, bevor der Handel mit einer beliebigen Software begonnen werden kann.

Fazit: AvaFX arbeitet als Market Maker und berechnet Ordergebühren in Form von fixen oder variablen Spreads. Die Spreads beim Forex-Handel beginnen beispielsweise bei 3 Pips und es gilt ein Maximalhebel von 400:1.

AvaTrade kein Betrug sondern seriös

4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4-Trading möglich

Themenicon Trading_Software_HandelsplattformenDie von AvaTrade angebotenen Handelsplattformen lassen sowohl bei Anfängern als auch bei fortgeschrittenen Tradern kaum einen Wunsch offen. Die hauseigene Trading-Plattform ist stabil, übersichtlich gestaltet, bietet aber dennoch zahlreiche nützliche Features an. So kann der Trader zum Beispiel viele Charts darstellen lassen und selektieren, welche Fenster er gerade auf dem Hauptbildschirm benötigt. Die Plattform ist auch für Neulinge sehr einfach zu bedienen. Es kann nicht nur der „AvaTrader“, also die vom Broker entwickelte Software genutzt werden, sondern neben diesem Webtrader steht auch die weit verbreitete Forex-Plattform Metatrader zur Verfügung.
Bei dem MetaTrader 4 handelt es sich um eine leistungsstarke Software, die auf der ganzen Welt Millionen begeisterter Anhänger hat. Diese Popularität hat mehrere Gründe. So ist der MT4 beispielsweise mit einer großen Anzahl an Funktionen und Analysetools ausgestattet, die fortschrittliches, professionelles Trading auf hohem Niveau ermöglichen.
Gleichzeitig bietet die Anwendung auch unerfahrenen Anlegern die Möglichkeit, unkompliziert in den Handel einzusteigen und die Bedienung erfolgt sehr intuitiv. Zu den weiteren Besonderheiten des MetaTraders gehören die sogenannten Expert Advisors. Dabei handelt es sich um automatische Handelsstrategien, die der Nutzer entweder selbst programmieren oder sich extern besorgen kann.
Über den AvA Mobile Trader kann der Handel sogar per Smartphone oder webfähigem Handy erfolgen. Dabei gibt es Apps sowohl für den AvaTrader als auch für den MT4. Diese sind kostenlos und im App-Store des Handyanbieters zu finden.

AvaFX-Handelsplattform

Die Handelsplattform von AvaFX

 

Fazit: Bei AvaFX hat der Kunde die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Handelsplattformen. Der AvaTrader ist die hauseigene Plattform des Brokers und sie steht als Web- und als Download-Version zur Verfügung. Außerdem können sich Anleger für den weltweit bekannten MetaTrader 4 entscheiden. Apps für beide Handelsanwendungen sind ebenfalls vorhanden.

5. Kontoeröffnung und Bonus: Kein Bonus vorhanden

Themenicon AutomatischDie Kontoeröffnung ist bei AvaTrade kostenlos und das benötigte Handelskonto kann in verschiedenen Währungen geführt werden, wie zum Beispiel in US-Dollar, Britischen Pfund und natürlich auch in Euro. Für die Eröffnung des Kontos muss ein Online-Formular ausgefüllt werden und dabei werden vollständige Angaben zur Person und zu den finanziellen Verhältnissen erfordert. Nach Abschluss der Anmeldung wird der Kontoantrag abgeschickt und das neue Handelskonto ist daraufhin eröffnet. Alles in allem nimmt die Kontoeröffnung nur wenige Minuten in Anspruch. Die Kontoeröffnung sowie die Kontoführung sind natürlich kostenlos.
Neben dem Standard-Konto gibt es auch noch ein Gold- bzw. ein Platin-Konto. Allerdings beinhalten diese Kontotypen eine höhere Mindesteinzahlung. Einen festen Bonus gibt es bei AvaFX nicht, allerdings werden den Tradern von Zeit zu Zeit Boni auf die Einzahlungen angeboten. Wer ganz sicher gehen will, keinen aktuellen Bonus zu verpassen, kann sich mit dem Kundensupport in Verbindung setzen und nachfragen.

Fazit: Die Kontoeröffnung ist in wenigen Minuten abgeschlossen und folgt einem Prozedere, das bei auch bei den meisten anderen Brokern zu finden ist. Es gibt mehrere Kontotypen und welches Konto der Neukunde bekommt, hängt von der Höhe der getätigten Ersteinzahlung ab. Ein Bonus wird bei AvaFX aktuell nicht angeboten.

6. Demokonto: Zeitlich begrenztes Demokonto

Themenicon MusterVor der Nutzung des Echtkontos steht dem Trader auf Wunsch auch ein Demokonto zur Verfügung, welches für maximal 21 Tage in Anspruch genommen werden kann. Auch wenn das Demokonto zeitlich begrenzt ist, sollten vor allen unerfahrene Trader dieses Angebot unbedingt in Anspruch nehmen. Das Demokonto kann man im Rahmen einer kurzen Registrierung beantragen und sowohl der AvaTrader als auch der MetaTrader 4 stehen daraufhin in vollem Umfang zur Verfügung.
Es empfiehlt sich, die Handelsplattform in aller Ruhe auszutesten und kennenzulernen, bevor mit dem Echtgeldhandel begonnen wird – und auch wenn die zeitliche Begrenzung in heutiger Zeit ungewöhnlich ist, kann die Zeit durchaus ausreichend sein, um alles herauszufinden, was für einen sicheren Einstieg in den Handle nötig ist.

Fazit: Alle, die die Handelsplattformen bei AvaFX vorab kennenlernen wollen, steht bei dem Broker ein Demokonto zur Verfügung. Die Nutzung dieses Kontos ist auf einen Zeitraum von 21 Tagen begrenzt und die Kontoeröffnung erfolgt weitestgehend unverbindlich.

 

AvaTrade kein Betrug sondern seriös

7. Service & Bildung: Viele Angebote vorhanden

Themenicon Wie_funktionieren_binaere_OptionenWas das Wissens- und Bildungsangebot angeht, hat AvaFX so einiges vorzuweisen und im Rahmen unseres Tests wurde ersichtlich, dass der Broker sehr bemüht ist, seinen Kunden diesbezüglich ein breites Angebot zur Verfügung zu stellen. So finden sich beispielsweise deutschsprachige Webinare, Video-Tutorials, Wissensartikel rund ums Trading und sogar ein E-Book zu professionellen Forex-Strategien. Was die Marktanalyse angeht, stell AvaFX Werkzeuge zur fundamentalen Marktanalyse zur Verfügung sowie aktuelle Nachrichten, Audiokommentare und einen Wirtschaftskalender zur Verfügung. Der Kundensupport steht per Telefon-Hotline, per Live-Chat und auch via Mail zur Verfügung. Es finden sich deutschsprachige Supportmitarbeiter.

Fazit: Mit seinem Bildungsangebot konnte der Broker AvaFX in unserem Test auf ganzer Linie überzeugen. Kunden können an Webinaren teilnehmen, sich Video-Tutorials anschauen oder das E-Book über professionelle Forex-Strategien lesen. Zahlreiche Tools für die professionelle Marktanalyse sind ebenfalls vorhanden.

 

8. Einzahlung und Auszahlung: Kostenlose Ein- und Auszahlungen

Themenicon Paypal_SkrillVorzunehmende Einzahlungen können per Kreditkarte, Banküberweisung oder auch per PayPal und Skrill erfolgen. Wie lange das eingezahlte Geld braucht, um auf dem Handelskonto anzukommen, hängt davon ab, für welche Zahlungsmethode man sich entscheidet. Währen Kreditkartenzahlungen in der Regel in wenigen Minuten abgewickelt sind, benötigen Banküberweisungen bis zu 5 Tage. Sowohl Einzahlungen als auch Auszahlungen sind bei AvaFX kostenlos. Mehr Informationen zur Auszahlung erhalten Sie hier.

Fazit: Bei AvaFX können Kunden zwischen unterschiedlichen Einzahlungsmethoden wählen. Dazu gehören beispielsweise Kreditkarten, Banküberweisungen oder auch PayPal. Alle Geldtransfers sind bei dem Broker gebührenfrei.

AvaFX-Anmeldung

Screenshot vom Anmeldeformular

 

9. Seriosität: AvaTrade als seriöser, regulierter Broker

Themenicon ErfolgWie es bei fast allen Anbietern der Fall ist, die den Handel mit sehr spekulativen Finanzinstrumenten anbieten, wozu selbstverständlich auch der Handel mit CFDs zählt, tauchen auch immer wieder Gerüchte auf, dass es bei AvaTrade Betrug geben würde. Prinzipiell wird vor allem Market Maker Brokern wie auch AvaFX Betrug unterstellt, da Orders in der Regel nicht an den Interbankenmarkt weitergeleitet werden und der Kunde direkt mit dem Broker handelt.
Dieses Handelsmodell ist im Forex Handel weit verbreitet und wird oft kritisiert, da Anbieter die Kursstellung zu Ungunsten des Kunden beeinflussen könnten. Allerdings gibt es keine Beweise dafür und so ist prinzipiell davon auszugehen, dass insbesondere regulierte CFD- und Forex Broker seriös arbeiten. Market Maker wie AvaFX verdienen am Spread, was jedoch nichts mit einem AvaFX Betrug oder mit der Abzocke zu tun hat – das Geschäftsmodell beinhaltet dafür auch keine Transaktionskosten für den Kunden. Wir kommen jedenfalls nach unseren AvaFX Erfahrungen zu der Erkenntnis, dass der Forex-Broker AvaTrade seriös und vertrauenswürdig einzustufen ist – schon alleine aufgrund der Regulierung in der EU.

Fazit: Auch wenn böse Zungen der Arbeitsweise von Market Makern gerne betrügerische Absichten unterstellen, ist bei AvaFX keine solche Absicht zu erkennen. Bereits seit dem Jahr 2006 ist der Broker am Markt und bisher konnten keinerlei negative Schlagzeilen verzeichnet werden und tausende zufriedener Langzeitkunden können sich nicht irren. Weiterhin bietet die EU-weite Regulierung einen guten Anhaltspunkt für die Seriosität des Brokers.

10. Fazit: Unsere AvaFX Erfahrung: Keine Betrugsabsichten

Wir haben uns mit dem Forex-Broker AvaFX ausführlich beschäftigt, weshalb unser Testbericht auf einer soliden Basis steht. Insgesamt kommen wir zu dem Ergebnis, dass AvaFX vor allen Dingen im Bereich der angebotenen Leistungen zu den besten Forex-Brokern für Einsteiger und Hobbytrader gehört. Die folgende Vorteile halten wir für besonders erwähnenswert:

  • 1. die Mindesteinzahlung auf das Handelskonto ist mit 100 Euro vergleichsweise gering
  • 2. der Handel mit Währungen und Rohstoffen ist auch auf mobilem Wege möglich
  • 3. AvaFX bietet sehr viele hilfreiche Trading-Tools und eine gute Trading-Plattform an
  • 4. ein Demokonto kann drei Wochen (21 Tage) genutzt werden
  • 5. es sind etwa 64 Währungspaare und diverse Rohstoffe, Aktien und Indizes handelbar

AvaTrade kein Betrug sondern seriös

 

 

Weitere Informationen zum Anbieter: