AvaFX Auszahlung immer ohne Gebühren

avafx

AvaFX wurde im Jahr 2006 gegründet und im Jahr 2013 zu AvaTrade umbenannt. Der Broker bietet den Forex- und CFD-Handel an. Durch eine entsprechende Lizenzierung und Regulierung unterliegt der Broker strengen Kontrollen, die zu mehr Sicherheit für den Kunden beitragen. Zudem werden die Kundengelder durch eine Einlagensicherung geschützt.

Die Kundengelder werden getrennt von den Firmengeldern aufbewahrt, sodass diese im Falle einer Insolvenz nicht verloren gehen. Der Handel ist über verschiedene Handelsplattformen möglich. Dabei können der MetaTrader4 oder Mirror Trader für den Handel genutzt werden, aber auch eine eigene Lösung wird mit dem Ava Trader angeboten. Was sollten Trader weiter über AvaFX wissen?
Inhalt:

1. Wissenswertes über AvaFX:
2. Ein- und Auszahlungen gebührenfrei bei AvaFX
3. AvaFx Dauer der Auszahlung
4. AvaFX Auszahlung beantragen
5. Mit dem kostenlosen Demoaccount weitere Vorteile nutzen
6. Fazit: AvaFX Auszahlung ohne Gebühren vonseiten des Brokers

avaFX kein Betrug sondern seriös

Inhaltsverzeichnis

  • Wissenswertes über AvaFX:
  • Ein- und Auszahlungen gebührenfrei bei AvaFX
  • AvaFx Dauer der Auszahlung
  • AvaFX Auszahlung beantragen
  • Mit dem kostenlosen Demoaccount weitere Vorteile nutzen
  • Fazit: AvaFX Auszahlung ohne Gebühren vonseiten des Brokers

Wissenswertes über AvaFX:

  • Ein Live-Konto kann bereits ab einer Mindesteinlage von 100 € genutzt werden
  • Maximaler Hebel von bis zu 1:400
  • Kostenloses Demokonto für 21 Tage nutzbar
  • Kostenfreie AvaFX Auszahlung
  • Zahlreiche Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ein- und Auszahlungen gebührenfrei bei AvaFX

Einzahlung_AuszahlungAvaFX verlangt für die Auszahlung von Guthaben keine Gebühren. Das gilt unabhängig von der Zahlungsart. Auch eine Beschränkung auf eine kostenfreie Auszahlung pro Monat gibt es nicht. Wer sein Guthaben auszahlen lassen möchte, kann das per Überweisung oder per Kreditkartengutschrift tun lassen. Allerdings darf die Auszahlung bei Kreditkarten nicht über der Einzahlung liegen.

Daneben bietet AvaFX auch Auszahlungen über Skrill (früher Moneybookers), Neteller oder WebMoney an, allerdings nicht in der Europäischen Union. Eine Besonderheit ist die Auszahlung über die eigene Debit-Karte. So bietet AvaFX in Zusammenarbeit mit MasterCard sowie der Royal Bank of Scotland und der First Bank of Delaware eine eigene Karte. Mit der lässt sich Geld vom Handelskonto direkt ausgeben oder am Geldautomat abheben.

Bildschirmfoto 2016-01-19 um 21.39.09

Die Kundengelder sind durch die Einlagensicherung geschützt

Im Gegensatz zu den anderen Zahlungsarten ist diese allerdings nicht kostenlos. So berechnet AvaFX für die Aktivierung der Karte 10,00 US-Dollar. Jedes Aufladen kostet weitere 1,50 US-Dollar, wenn das Geld sofort und nicht nur innerhalb von 24 Stunden verfügbar sein soll, werden sogar 3,50 US-Dollar berechnet. Auch die monatliche Kontenverwaltung kostet Geld. Die Karte lohnt sich somit vor allem für Kunden, die regelmäßig Geld von ihrem Handelskonto abheben.

Die Mehrheit der AvaFX Trader dürfte dagegen mit den kostenlosen Auszahlungsarten besser bedient sein.

Fazit: Die gebührenfreie AvaFX Auszahlung ist im Angebot des Brokers für jeden registrierten Kunden möglich. Dabei spielt die Wahl des Kontotyps oder die Höhe der ersten Einzahlung keine Rolle, wie es bei einigen anderen Brokern auf dem Markt zu beobachten ist. Ein- und Auszahlung können per Kreditkarte, per Banküberweisung oder verschiedene online Zahlungsmethode vorgenommen werden.

AvaFx Dauer der Auszahlung

Themenicon 60_SekundenBevor die Auszahlung angewiesen wird, müssen sich Trader verifizieren. Damit es bei der Auszahlung nicht zu zusätzlichen Wartezeiten kommt, sollten sich Trader frühzeitig dazu entschließen. Das Vorlegen einer Kopie des Personalausweises ist hierfür ebenso notwenig, wie ein gültiger Adressnachweis. Dies kann in Form einer Versorgerrechnung geschehen. Zusätzlich müssen Kunden, die Auszahlungen per Kreditkarte vornehmen möchten, eine Kopie der Kreditkarte vorweisen. Ist die Verifizierung durch den Broker abgeschlossen, kann die Auszahlung vorgenommen werden.

Der Broker benötigt rund 5 Werktage zur Durchführung einer beantragten Auszahlung. Kunden, die diese per Banküberweisung tätigen möchten, können zudem mit einer längeren Wartezeit rechnen bis der Betrag dem eigenen Konto gutgeschrieben wurde. Ob für diese Zahlungsmethode vom jeweiligen Geldinstitut Gebühren erhoben werden, sollten Trader zuvor abklären. Per Kreditkarte ist die zuvor eingezahlte Summe relevant, da die Auszahlungshöhe diese nicht überschreiten darf. Weiter ist die Auszahlung über online Zahlungsmethoden möglich.

Bildschirmfoto 2016-01-19 um 21.40.36

Die Dauer der Auszahlung hängt vom Konto-Typ ab

Die Bearbeitung der Auszahlung zeigt sich beschleunigt für Kunden, die sich für den Kontotyp Ava-Select entschieden haben. Zudem sollten Kunden der anderen Kontotypen beachten, dass eine gebührenfreie Auszahlung an 5 Tagen in der Woche, dabei handel es sich um die Werktage, angewiesen werden kann. Ava-Select Kunden können hingegen an 7 Tagen in der Woche eine gebührenfreie Auszahlung anweisen. Die Kontotypen im Überblick

  • Silber
  • Gold
  • Platin
  • Ava-Select

Fazit: Für Kunden der Kontovarianten Silber, Gold und Platin ist eine gebührenfreie Auszahlung an 5 Tagen in der Woche möglich. Ava-Select Kunden profitieren von einer zeitnahen Bearbeitung der Auszahlung durch den Broker und einer Auszahlung ohne Gebühren an 7 Tagen in der Woche. Nicht nur die Bearbeitungsdauer seitens des Brokers ist relevant, auch die es jeweiligen Geldinstitutes.

avaFX kein Betrug sondern seriös

AvaFX Auszahlung beantragen

Themenicon Devisen_WaehrungenIm persönlichen Konto-Bereich finden Kunden das Auszahlungsmenü. Ebenso steht dort der Auszahlungsantrag zum Ausdruck bereit. Zuvor müssen noch Daten, wie die Zahlungsmethode und die Betragshöhe eingetragen werden.

Mit Einrichten des Live-Kontos können sich Trader für eine Währung entscheiden, in der das Konto geführt wird

  • EUR
  • USD
  • GBP

Nachdem alle erforderlichen Daten ausgefüllt wurden, kann der Auszahlungsantrag ausgedruckt und mit einer Unterschrift versehen werden. Die Versendung erfolgt an die angegebene E-Mail-Adresse.

Fazit: Der Auszahlungsantrag ist nach wenigen Schritten vollständig beantwortet. Per Mail muss dieser an den Broker gesendet werden. Im Konto-Bereich finden Trader die nötigen Funktionen, um eine Auszahlung anzuweisen.

Mit dem kostenlosen Demoaccount weitere Vorteile nutzen

Nicht nur Ein- und Auszahlungen sind im Angebot des besten Forex Brokers für Kunden gebührenfrei, auch der Demoaccount wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Dabei können interessierte Trader das Demokonto 21 Tage lang nutzen. Gerade für Anfänger kann die Nutzung viele Vorteile bieten. Erste Schritte im Handel können hierbei erprobt und risikofrei optimiert werden.

Bildschirmfoto 2016-01-19 um 21.42.23

Das kostenlose Demokonto steht 21 Tage lang zur Verfügung

Der Handel über das Demokonto von AvaFX wird nicht mit realem Kapitaleinsatz gestaltet. Ein Spielgeldbetrag von 100.000 € wird als Guthaben für die Trades genutzt. Somit können Trader ohne Risiko Strategien ausprobieren und optimieren.

Fazit: Bevor der Handel über das Live-Konto von AvaFX mit eigenem Kapitaleinsatz beginnt, können Erfahrungen über das Demokonto gesammelt werden. Funktionen können getestet und effektive Strategien für den erfolgreichen Handel erarbeitet werden.

Fazit: AvaFX Auszahlung ohne Gebühren vonseiten des Brokers

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil präsentiert sich in der gebührenfreien AvaFX Auszahlung. Wo Kunden anderer Broker häufig nur eine Auszahlung im Monat kostenfrei anweisen können, profitieren registrierte AvaFX Kunden von diesem Vorteil zu fast jeder Zeit. Dabei hängt die Dauer der Auszahlung von der jeweiligen Zahlungsmethode und dem gewählten AvaFX Kontotyp ab. Ob seitens des entsprechenden Geldinstituts Gebühren erhoben werden, sollten Trader zunächst abklären.

avaFX kein Betrug sondern seriös

Weitere Informationen zum Anbieter: