Paysafecard ist bei anyoption kein Thema

anyoption PaysafecardPaysafecard ist ein Prepaid-Verfahren zur Bezahlung in Onlineshops. Für die Bezahlung müssen keine persönlichen Daten herausgegeben werden. Deshalb gilt der Bezahlvorgang über Paysafecard als sicher. Paysafecard gibt es in Kombination mit einem PIN, mit einem Online-Konto, mit einer Kreditkarte oder mit einer App. Damit werden internetaffine und mobile Kunden besonders angesprochen.
 

Inhaltsverzeichnis

    • Wichtige Fakten zu anyoption & Paysafecard:
  • 1. Vor- und Nachteile von Paysafecard unter der Lupe
  • 2. Einzahlungen bei anyoption: Paysafecard ist keine Option
  • 3. FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick
    • Welche Einzahlungsvarianten bietet anyoption an?
    • Ist die Einzahlung über Paysafe möglich?
    • Welche Vorteile bietet die Einzahlung mit Überweisung oder Kreditkarte?
    • Welchen Vorteil haben Überweisungen und Kreditkarte gegenüber Paysafecard?
    • Ist eine Kooperation mit Paysafe geplant?
  • 4. Weitere Infos auf Betrug.org
  • 5. Fazit: Trader können ihr Geld per Überweisung und Kreditkarte einzahlen

Wichtige Fakten zu anyoption & Paysafecard:

  • Paysafecard wurde zur Bezahlung im Internet entwickelt
  • Es basiert auf dem Prinzip der Vorauszahlung
  • Paysafecard verzichtet auf die Nutzung persönlicher Daten
  • Das Verfahren gilt als sicher
  • Paysafecard ist mit PIN, Online-Konto oder App anwendbar
  • Alternativ wird eine Kreditkarte herausgegeben
  • Im Rahmen des „Taschengeldparagraphen“ ist Paysafecard für Kinder nutzbar

Inhalt:

1. Vor- und Nachteile von Paysafecard unter der Lupe
2. Einzahlungen bei anyoption: Paysafecard ist keine Option
3. FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick
4. Weitere Infos auf Betrug.org
5. Fazit: Trader können ihr Geld per Überweisung und Kreditkarte einzahlen

zum Anbieter anyoption

1. Vor- und Nachteile von Paysafecard unter der Lupe

Themenicon Paypal_SkrillPaysafecard wird vorrangig zum Bezahlen in Onlineshops verwendet. Paysafecard PINs kann man an vielen Verkaufsstellen wie Tankstellen, Lottoannahmestellen oder im Lebensmitteleinzelhandel erwerben. Das Guthaben ist in mehreren Schritten von zehn Euro bis 100 Euro gestaffelt. Nach der Überweisung des Guthabens erhält man eine PIN, diese wird im Onlineshop als Zahlungsmittel angegeben. Bei einer Zahlung können in Deutschland maximal drei PINs für eine Transaktion bis zu 30 Euro verwendet werden. Das Onlinekonto my Paysafecard ist ein kostenfreies Internetzahlungskonto, das mit gekauften PINs aufgeladen wird. Für die Registrierung sind ein Benutzername und ein Passwort festzulegen, der Name und die Kontaktdaten müssen korrekt angegeben werden. Das Mindestalter für die Registrierung beträgt 16 Jahre. Für die Paysafecard wird eine MasterCard als Kreditkarte ausgestellt. Ein Bankkonto ist nicht erforderlich, die Karte kann als Online- und Offline-Zahlungsmittel eingesetzt werden. Aufgeladen wird sie über das Internetkonto my Paysafecard oder über die Paysafecard App.

Der größte Vorteil von Paysafecard ist einerseits das angewandte Prepaid-Verfahren und andererseits der Verzicht auf die Weitergabe von persönlichen Daten. Das Prepaid-Verfahren sorgt dafür, dass nur so viel Geld für Internetspiele, Einkäufe und ähnliche Dinge ausgegeben wird, wie gerade verfügbar ist. Durch den Verzicht auf die Weitergabe von persönlichen Daten kann es außerdem nicht zum Diebstahl von sensiblen Daten und damit zum Missbrauch kommen. Allerdings gilt der Vorteil der Anonymisierung bei Verwendung des Internetkontos nur begrenzt, denn hier sind der Name und die Adressdaten anzugeben. Ein weiterer Vorteil sind die günstigen Gebühren. Der Erwerb und der Bezahlvorgang sind bei Paysafecard gebührenfrei, auch die Nutzung des Onlinekontos oder der App sind nicht kostenpflichtig. Bei Bezahlung in anderen Währungen fallen allerdings Gebühren an.

Ein Nachteil von Paysafecard ist in Deutschland der recht geringe Betrag des Guthabens. Pro PIN können maximal 100 Euro geladen werden, die Kombination ist nur für maximal drei PINs bis zu 30 Euro möglich. Damit kommt Paysafecard zur Bezahlung von großen Summen nicht in Frage.

Bei Paysafecard handelt es sich um ein Prepaid-Zahlungsmodell, das es den Tradern ermöglicht, kleinere Beträge auf ihr Handelskonto einzuzahlen, ohne dafür besonders viele sensible Daten weitergeben zu müssen. Stattdessen basiert das Konzept hinter Paysafecard auf einem Online-Konto in Verbindung mit einer Prepaid-Kreditkarte, die immer wieder mit geringen Beträgen aufgeladen werden kann.

Informationen über die Verkaufsstellen der Paysafecard

Die Paysafecard ist weltweit bei über 500.000 Verkaufsstellen erhältlich

zum Anbieter anyoption

2. Einzahlungen bei anyoption: Paysafecard ist keine Option

Themenicon Einzahlung_AuszahlungDer Onlinebroker anyoption bietet Paysafecard als Variante für Einzahlungen nicht an. Auf den ersten Blick erscheint es unverständlich, warum anyoption Paysafe nicht als Kooperationspartner nutzt und seinen Kunden nicht als Option zur Verfügung stellt. Wenn anyoption Paysafecard als ein bequemes und sicheres Einzahlungsmedium verwenden würde, könnte sich der Broker einmal mehr als kundenfreundlicher und moderner Anbieter positionieren.

Ein Argument gegen die anyoption Paysafecard sind allerdings die recht geringen Beträge, die mit dem Onlinedienst zu bezahlen sind. Beim Trading fallen üblicherweise recht hohe Zahlungen an. Der Handel mit kleinen Anlagebeträgen ist natürlich möglich, doch er ist für viele Händler nicht interessant. Vor diesem Hintergrund mag es verständlich sein, warum anyoption Paysafe nicht als gängige Variante für den Bezahlvorgang zur Verfügung stellt.

In unserem Test konnten wir festhalten, dass bei anyoption Paysafecard bislang kein Thema ist. Trader können hier demnach noch nicht per Prepaid-Karte Geld ein- oder auszahlen, sondern sie müssen stattdessen auf altbewährte Zahlungsmethoden wie die Banküberweisung oder Kreditkarte zurückgreifen.

Die Einzahlungsmethoden bei anyoption

Bei anyoption können Ein- und Auszahlungen nicht per Paysafecard vonstattengehen

zum Anbieter anyoption

3. FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Themenicon Wie_funktionieren_binaere_Optionen

Welche Einzahlungsvarianten bietet anyoption an?

Bei anyoption ist die Zahlung per Überweisung und Kreditkarte möglich.

Ist die Einzahlung über Paysafe möglich?

Nein, im Augenblick ermöglicht anyoption Paysafe nicht als Einzahlungsvariante.

Welche Vorteile bietet die Einzahlung mit Überweisung oder Kreditkarte?

Beide Verfahren sind sicher, bequem und schnell durchführbar.

Welchen Vorteil haben Überweisungen und Kreditkarte gegenüber Paysafecard?

Auch höhere Beträge für das Trading sind sicher und schnell einzuzahlen.

Ist eine Kooperation mit Paysafe geplant?

Nein, derzeit steht keine Zusammenarbeit mit dem Onlinebezahldienst an.

4. Weitere Infos auf Betrug.org

Themenicon Tipps_TricksWenn Sie mehr über das Angebot von anyoption erfahren möchten, dann können wir Ihnen unseren Ratgeber-Bereich ans Herz legen, der nicht nur Informationen zu den verschiedenen Brokern, sondern auch zum Binäroptionshandel umfasst. Mithilfe unserer Erfahrungsberichte können Sie sich daraufhin näher mit dem Angebot der Broker auseinandersetzen, die auch in unserem Binäre Optionen Vergleich und im Demokonto Vergleich vertreten sind.

5. Fazit: Trader können ihr Geld per Überweisung und Kreditkarte einzahlen

Themenicon WochenendeDie Einzahlung erfolgt bei anyoption als Überweisung oder Kreditkarte. Damit stehen alle gängigen Einzahlungsformen bequem und sicher zur Verfügung. Indes ist bei anyoption Paysafecard leider nach wie vor kein Thema, weshalb es den Tradern bislang nicht möglich ist, Ein- und Auszahlungen per Prepaid-Karte vorzunehmen. Mit Überweisung und Kreditkarte stehen allerdings zwei schnelle, sichere und günstige Einzahlungswege zur Verfügung, eine zusätzliche Option über den Internetzahlungsdienst Paysafe ist nicht erforderlich.

zum Anbieter anyoption

Bilderquelle:
– https://www.paysafecard.com/de-de/kaufen/

Weitere Informationen zum Anbieter: