Alles rund um die anyoption Auszahlung und Einzahlung

Es gibt unterschiedliche Merkmale, nach denen die Trader ihren neuen Broker aussuchen sollten. Dabei spielen auf der einen Seite individuelle Präferenzen und Vorstellungen eine Rolle und auf der anderen Seite sind es allgemeine Kriterien, die für die Attraktivität eines Angebots stehen.
Neben einer umfangreichen und vielseitigen Auswahl an Handelsgütern (Assets) entscheiden am Anfang vor allem die Anforderungen für Einzahlungen und Auszahlungen über positive oder negative Reaktionen potentieller Trader. Möglichst günstig sollte der Einstieg in den Handel erfolgen und möglichst viel Flexibilität sollte dem Kunden geboten werden. Nachfolgend schauen wir uns an, wie es um die anyoption Auszahlung und Einzahlung steht und was Kunden bei Geldtransfers beachten sollten.

Die besten anyoption Alternativen
RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
0%88%24 €250 €24option
Erfahrungen
Zum Anbieter

Inhaltsverzeichnis

    • Wissenswertes rund um die Auszahlung und Einzahlung bei anyoption:
  • 1.) Wir stellen den Broker anyoption vor
  • 2.) Vor der Auszahlung ist eine Identitätsfeststellung notwendig
  • 3.) Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?
  • 4.) Alles rund um die anyoption Auszahlung
  • 5.) Fazit zur anyoption Auszahlung und Einzahlung: Wenig Flexibilität

Wissenswertes rund um die Auszahlung und Einzahlung bei anyoption:

  • Händler müssen Identitätsnachweis erbringen
  • Verschiedene Zahlungs-Wege wie Girokonto, Kreditkarte, Skrill, etc.
  • Eine kostenlose anyoption Auszahlung pro Monat
  • Einzahlungen generell gebührenfrei
  • Mindesteinlage nach Kontoeröffnung liegt bei 250 Euro

iq_optionWeiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option
Inhalt:

1. Wir stellen den Broker anyoption vor
2. Vor der Auszahlung ist eine Identitätsfeststellung notwendig
3. Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?
4. Alles rund um die anyoption Auszahlung
5. Fazit zur anyoption Auszahlung und Einzahlung: Wenig Flexibilität

1.) Wir stellen den Broker anyoption vor

Themenicon Binaere_Optionen_oder_ForexDie Arbeit hat anyoption im Jahr 2008 aufgenommen und der Hauptsitz des Brokers befindet sich in Zypern. Da der Broker über die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert wird, die im Rahmen der EU-Richtlinie agiert, erübrigt sich auch die Frage danach, ob anyoption Betrug oder seriös ist. Wie der Name des Brokers bereits vermuten lässt, hat sich anyoption auf den Handel mit binären Optionen spezialisiert. Dazu finden Trader rund 120 Basiswerte zu denen Aktien, Indizes, Währungspaare und Rohstoffe gehören. Was die Optionenarten angeht, finden sich fünf unterschiedliche Varianten. Neben den klassischen binären Optionen sind ebenfalls One-Touch-, Spezial-, Option+ und 0-100 Optionen zu finden. Die webbasierte Handelsanwendung bei anyoption ähnelt denen vieler anderer binäre Optionen Broker und weist einen unkomplizierten Aufbau, eine intuitive Bedienbarkeit und eine benutzerfreundliche Handhabung auf. Die Renditen liegen bei rund 94 Prozent und Handelsgebühren wie Spreads oder Kommissionen werden nicht erhoben. Lesen Sie dazu auch unsere Analyse, ob es sich bei Anyoption um einen seriösen Anbieter handelt oder nicht.

Fazit: Der in Zypern ansässige Broker anyoption bietet den Handel mit binären Optionen an und stellt hierzu eine Auswahl an mehr als 120 Basiswerten zur Verfügung. Der Handel erfolgt auf einer webbasierten Plattform und es finden sich insgesamt fünf unterschiedliche Optionenarten.

Die Internetpräsenz des Brokers anyoption

2.) Vor der Auszahlung ist eine Identitätsfeststellung notwendig

Themenicon Trading-KontoUm bei anyoption.de Einzahlungen (und später auch eine anyoption Auszahlung) vornehmen zu können, müssen Händler anfangs einen Identitätsnachweis erbringen. Dies bedingen die gesetzlichen Vorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche, zu deren Einhaltung der Broker verpflichtet ist. Eine Identitätsfeststellung läuft dabei im Rahmen des PostIdent Verfahrens ab. Dabei begibt sich der Neukunde mit seinem gültigen Personalausweis oder Reisepass in die nächste Postfiliale und lässt von den dortigen Mitarbeitern eine Verifizierung seiner Angaben vornehmen. Ist dies erledigt, werden alle Unterlagen an anyoption geschickt und dort bearbeitet.

Fazit: Wer eine Einzahlung vornehmen zu können, wird eine Identitätsfeststellung des Handelskontoinhabers notwendig, die in einer Postfiliale kostenlos vorgenommen werden kann.

3.) Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?

Themenicon Paypal_SkrillAls Währung können Anleger, das erklären unsere anyoption Erfahrungen im Einzelnen, zwischen Euro, US-Dollar und Britischen Pfund wählen. Die Mindesteinlage für die Eröffnung eines Handelskontos setzt der Broker mit derzeit 250 Euro an. Erst wenn diese Summe verbucht ist, können Trader den Handel mit Binären Optionen aufnehmen.
Wer beim Anbieter anyoption PayPal als Bezahldienstleister den Vorzug geben möchte, hat bisher das Nachsehen. Momentan sind Einzahlungen über VISA- und MasterCard-Kreditkarten (auch Debitkarten), den Bezahldienst Skrill oder eben per Banküberweisung durchführbar. Die Auswahl an Bezahlmethoden ist somit nicht sonderlich groß, vor allem wenn man bedenkt, dass Auszahlungen nicht per Skrill möglich sind. Einzahlungen sind bei anyoption kostenlos.

Fazit: Wer bei anyoption das eigene Handelskonto kapitalisieren möchte, tut dies ab einem Mindestbetrag von 250 Euro bzw. US-Dollar oder Britischen Pfund. Als Zahlungsmöglichkeiten sind Kreditkarten, Banküberweisungen und Skrill zu finden, wobei die letztgenannte Zahlungsmethode nicht für Auszahlungen zur Verfügung steht.

Die webbasierte Handelsanwendung bei anyoption

Die webbasierte Handelsanwendung bei anyoption

iq_optionWeiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

4.) Alles rund um die anyoption Auszahlung

Themenicon Einzahlung_AuszahlungDie anyoption Auszahlung kann lediglich per Banküberweisung oder Kreditkarte erfolgen, an dieser Stelle verzichtet der Binäre Optionen Broker nach eigener Aussage auf den Dienst Skrill, der vormals als Moneybookers firmierte. Die Dauer der Auszahlung hängt von der gewählten Methode ab und während Kreditkartenzahlungen innerhalb weniger Minuten nach Bearbeitung auf dem Konto gelandet sind, kann eine Banküberweisung bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen.
Einen späteren Wechsel des ersten genannten Bankkontos sieht der Broker nicht vor. Trader sollten sich gut überlegen, welches Konto sie verwenden möchten, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen. Einzahlungen und Auszahlungen vom anyoption-Konto erfolgen über die „Banking“-Rubrik. Dort können zudem fehlerhafte Auszahlungen storniert werden, sollten Händlern Fehler bei der Festlegung der gewünschten Summe unterlaufen. Laut Broker bleiben meist drei Tage Zeit. Jedoch nur bis zur Gutschrift des Geldes. Wer Geld vom Konto abbuchen möchte, sollte sein Vorgehen clever planen und die AGB kennen. Nur einmal pro Monat ist die anyoption Auszahlung gebührenfrei. Danach wird eine Gebühr in Höhe von 25 Euro je Transaktion berechnet. Besser, man hebt also nur einmal monatlich Geld ab, um Nebenkosten zu vermeiden. Einen Mindestbetrag für Abhebungen sieht der Anbieter nicht vor. Um die Auszahlung vorzunehmen, müssen Händler zudem Kopien der persönlichen Ausweisdokumente an den Broker übermitteln, denn auch hier sind gesetzliche Auflagen zu erfüllen.

Fazit: Auszahlungen sind bei anyoption per Kreditkarte und per Banküberweisung möglich. Eine Auszahlung pro Monat wird bei anyoption kostenlos gewährt und für alle weiteren Geldabhebungen wird eine Gebühr von 25 Euro fällig. Eine Mindestsumme für Auszahlungen wird seitens des Brokers nicht vorgegeben.

5.) Fazit zur anyoption Auszahlung und Einzahlung: Wenig Flexibilität

Der binäre Optionen Broker anyoption stellt seinen Kunden eine vergleichsweise geringe Auswahl an Methoden für Ein- und Auszahlungen zur Verfügung. Für die Handelskontokapitalisierung können Kunden zwischen Kreditkarten, Banküberweisungen und dem Bezahldienst Skrill wählen. Bei Auszahlungen fällt Skrill weg und nur Banküberweisung und Kreditkarten stehen zur Auswahl. Einzahlungen sind bei anyoption kostenlos und ab der zweiten Auszahlung im Monat fällt eine Pauschalgebühr in Höhe von 25 Euro an.

Lesen Sie auch unsere Markets.com Erfahrungen oder die Plus500 Erfahrungen!
iq_optionWeiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Weitere Informationen zum Anbieter: